Meditation

Unser Alltag

Unser Alltag fordert unser gesamtes Systhem täglich auf's Neue, immer wieder volle Leitung zu bringen. Die Anforderungen im Geschäft und zu Hause wachsen ständig weiter. Vor lauter Funktionieren nehmen wir uns viel zu selten "bewusste" Pausen um zu verschnaufen, zu regenerieren und zu prüfen ob wir überhaupt noch auf einem für uns sinnvollen Weg sind.

Unsere Gedanken

Durch diese Dauerbelastung, die ganzen Sorgen bemerken wir das ewige Gedankenkarussel in unserem Kopf gar nicht mehr. So verbringen wir nicht selten ein halbes Leben in Vergangenem oder in der Angst vor einer möglichen Zukunft. Wir glauben alles was wir denken und hinterfragen unsere Ängste nicht. Bis wir schliesslich unsere Gedanken sind. Irgendwann sind unsere Ressourcen aufgebraucht, wir fühlen uns dauererschöpft, ausgebrannt und müde.

Über die Meditation

In sehr vielen Ländern ist die Meditation tief in der Tradition verankert. Weise Menschen wissen seit jahrtausenden

um das Wissen und die heilende Kraft. Meditation, Versenkung oder auch das Gebet, bringen dem Menschen tiefe Ruhe und Frieden zurück in seinen Geist.

Meditation in der Yogaphilosophie

Raja-Yoga bezeichnet den königlichen Yoga und meint damit die Meditation. Durch die Schulung des Geistes erweitern wir unsere Selbsterfahrung. Ein Zustand tiefer Gelassenheit, Zufriedenheit, Urvertrauen und Klarheit kann sich einstellen. Durch eine regelmässige Meditationspraxis betreten wir Bereiche der eigenen Psyche, die mit Worten nicht wirklich zu beschreiben sind. Hier beginnt was Yoga im Ursprung ist: Die Verbindung mit unserem Wesenskern.

Chanten / Kirtan

Im Chanten werden Mantren (Sanskrit Silben, Sätze), innerlich oder auch laut wiederholt. Chanten ist eine Form der Meditation. Während dem rezitieren lässt sich Dein Geist auf die Wiederholung ein und verbindet sich mit der Essenz.